Jahrestagung der Norddeutschen Orthopäden- und Unfallchirurgenvereinigung e. V.

23.–25. Mai 2019 | Dortmund

Jahrestagung der Norddeutschen Orthopäden- und Unfallchirurgenvereinigung e. V.

23.–25. Mai 2019 | Dortmund

Kongressdetails

Downloads

Print-File

Grußwort der Tagungsleitung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in den zurückliegenden Jahren hat sich die NOUV-Jahrestagung als ein auf die Zukunft des  Fachbereiches blickender Kongress herausgebildet, sowohl was die Nachwuchsförderung als auch die Einbindung von innovativen Inhalten angeht. Weiterhin ist es, entgegen dem allgemeinen Trend der Spezialisierung, der Anspruch der NOUV-Kongresse generell die Bandbreite von O&U abzubilden. Wir wollen damit die Wahrnehmung und Attraktivität des NOUV-Kongresses weiter stärken. Im kommenden Jahr findet die Jahrestagung vom 23. bis 25. Mai wieder in Dortmund statt.

Schwerpunkte werden Endoprothetik, große Gelenke, Arthroskopie, neue technische Entwicklungen und innovative medikamentöse Therapien sowie berufspolitische Aspekte sein. Ebenso wollen wir die dramatischen Veränderungen in unserem Fach ansprechen. Viele Krankheitsbilder verschwinden förmlich durch Prophylaxe und wir verfügen mittlerweile über gute Therapien. Ganze Bereiche schrumpfen regelrecht, andere gewinnen an Wertigkeit.

Der Einsatz künstlicher Intelligenz verspricht für die Zukunft lohnenswerte Möglichkeiten. Doch überstrahlen die vielen Chancen die Risiken, die die intelligenten Programme bergen? Und wann sind wir wirklich bereit für den sicheren Einsatz in der Patientenversorgung? Ökonomische Einschränkungen und bürokratische Vorgaben wirken sich auf unseren Beruf und die Patientenversorgung aus. Die stationäre Verweildauer sinkt, der Durchlauf in Ambulanzen und Krankenhäusern steigt, was sich weder personell noch finanziell widerspiegelt. Mit Sorge um den Arztberuf wollen wir auch dieses Thema auf der Jahrestagung diskutieren.

Und wie schon Einstein wusste: „Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen“. Getreu diesem Motto, aber auch mit Antworten im „Gepäck“ freuen wir uns auf einen spannenden Dialog mit Ihnen. Wir hoffen, Sie bleiben der NOUV-Jahrestagung treu!

Mit besten kollegialen Grüßen

Christoph-Eckhard Heyde
Andreas Roth
Andreas Seekamp